Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geschäftsgegenstand

Der Betreiber der Website www.klamm-spielbank.de bietet eine Spieleplattform an, auf der ein Nutzer nach dem Anlegen eines Accounts interaktiv an verschiedenen Spielen teilnehmen kann. Darüber hinaus bestehen für die Nutzer vielfältige Möglichkeiten sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten ("Social Media").
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Betreiber und dem Nutzer.


Anmeldung

Ein Account wird durch den ordnungsgemäßen Abschluss des Registrierungvorgangs angelegt. Jede Person darf nur einen Account anlegen. Das Anlegen eines Accounts ist kostenlos.
Durch den ordnungsgemäßen Abschluss des Registrierungvorgangs kommt der Vertrag zwischen Nutzer und Betreiber über die Nutzung der auf dem Spieleportal angebotenen Inhalte, Leistungen und Services zustande.


Virtuelle Währungen und Güter

Im Rahmen der Nutzung der angebotenen Inhalte können virtuelle Währungen/Güter eingesetzt und gewonnen werden.
Nutzer können virtuelle Währungen und Güter im begrenzten Umfang durch Aktivität auf dem Portal verdienen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit virtuelle Währungen und Güter gegen Zahlung von Entgelt oder durch den Einsatz anderer virtueller Währungen zu erwerben.
Mit dem Erwerb virtueller Güter und Währungen erwirbt der Nutzer das Recht, diese im Rahmen der angebotenen Inhalte, Services und Dienstleistungen zu nutzen. Der Erwerb anderer Rechte an diesen virtuellen Gütern und Währungen ist ausgeschlossen.
Sofern virtuelle Güter und Währungen aufgrund von Fehlern (z.B. Programmfehler) gewonnen oder gutgeschrieben werden, verfällt das Recht diese zu nutzen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Betreiber auf fehlerhafte Gutschriften aufmerksam zu machen.
Eine Rückerstattung, Einlösung oder Abgeltung der virtuellen Güter und Währungen, zum Beispiel in Echtgeld, ist ausgeschlossen.
Bei Verstößen gegen diese AGB ist der Betreiber berechtigt, die Rechte an der Nutzung der virtuellen Währungen und Gütern zu entziehen.
Bei Beendigung des Vertragsverhältnisses verfallen sämtliche hinsichtlich der Nutzung virtueller Güter oder Währungen gewährleisteten Rechte. Die zum Zeitpunkt der Beendigung noch vorhandenen virtuellen Güter und Währungen verfallen.


Credits

Eine der im vorherigen Abschnitt dargestellten virtuellen Währungen und Güter sind die sogenannten Credits. Für die Credits gelten somit sämtliche der oben beschriebenen Geschäftsbeziehungen bezüglich virtueller Währungen und Güter.
Eine von verschiedenen Möglichkeiten des Erwerbs der Credits besteht durch den Einsatz der virtuellen Währung "Klammlose" des externen Anbieters klamm.de. Der Betreiber stellt einen Service zu Verfügung, dass Klammlose sowohl in Credits als auch umgekehrt Credits in Klammlose getauscht werden können. Der Kurs für einen solchen Umtausch ist variable und kann verändert werden.


Missbrauch

Der Nutzer verpflichtet sich, die angebotenen Inhalte, Leistungen und Services nur im dafür vorgesehenen Zweck zu nutzen. Missbräuchliches Verhalten ist strengstens untersagt und kann neben einer Kündigung auch zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.
Der Nutzer verpflichtet sich,

  • - keine Versuche zu untenehmen, die angebotenen Inhalte/Spiele zu dekompilieren und/oder nachzubauen
  • - die Client-Server-Kommunikation nicht zu manipulieren
  • - hinsichtlich der Nutzung des Spieleportals keine zusätzliche Software oder Scripte zu verwenden, die nicht vom Spieleportal angeboten oder ausdrücklich autorisiert werden


Kommunikation

Der Nutzer ist dafür verantwortlich, dass die von ihm erzeugten Benutzerinhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen. Insbesondere verpflichtet sich der Nutzer, keine rassistischen, fremdenfeindliche, diskriminierende, pornographisch, sexuell herabwürdigende oder in sonstiger Weise beleidigende Inhalte zu veröffentlichen.
Darüber hinaus sind nicht erlaubt:

  • - die Verbreitung von Werbung
  • - das Betteln um virtuelle Währungen
  • - das Spamming
  • - das Verbreiten von Schadsoftware
  • - das Stören anderer Nutzer

Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die öffentlich übermittelten Inhalte (z.B. im Forum, im Chat) gespeichert und im Internet und in anderen Medien veröffentlicht und verfügbar gemacht werden. Der Nutzer erklärt sich weiterhin damit einverstanden, dass diese Inhalte von anderen Nutzern gelesen und durch Suchmaschinen auf externen Internetseiten weiterverbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden können.
Alle vom Benutzer an den Betreiber direkt oder indirekt übertragenen Benutzerinhalte gehen in das alleinige und unbeschränkte Eigentum des Betreibers über. Ein Anspruch auf Vergütung besteht für die Nutzer nicht. Durch Übertragung von Benutzerinhalten jeglicher Art verzichtet der Nutzer auf jegliche Rechte an den übertragenen Inhalten.


Sonstige Bestimmungen

Sowohl Nutzer als auch Betreiber können den Vertrag jederzeit mit sofortiger Wirkung und ohne Angabe von Gründen kündigen. Der Nutzer sendet hierzu eine Email mit der Bitte um Accountlöschung an die im Impressum angegebene Email-Adresse. Durch Kündigung verliert der Nutzer den Anspruch auf die Nutzung des Accounts.
Der Betreiber übernimmt keine Gewährleistung für die ununterbrochene Verfügbarkeit der angebotenen Inhalte, Leistungen und Services. Weiterhin behält sich der Betreiber das Recht vor, das Angebot an Inhalten, Leistungen und Services zu erweitern, verändern oder einzuschränken. Insbesondere ist der Betreiber jederzeit berechtigt, das Angebot komplett einzustellen.
Der Nutzer versteht, dass die angebotenen Spiele eine Zufallskomponente haben können und der Ausgang der Spiele somit vom Glück abhängig sein kann.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit verändert werden. Eine Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird mit einen Email-Newsletter und/oder einer Veröffentlichung auf www.klamm-spielbank.de bekannt gegeben. Wird den neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht innerhalb von 14 Tagen widersprochen so gelten diese als akzeptiert. Ein Widerspruch hingegen gilt als Kündigung.
Sollte eine Klausel dieser Geschäftsbedingungen rechtlich unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Anstelle der unwirksamen Bedingung gilt diejenige Bedingung als maßgeblich, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bedingung am Nächsten kommt.
Der Gerichtsstand ist Münster. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.